„Zwischen hier und da und wo auch immer hat ein Problem im siebten Stock ein Zimmer und am nächsten Morgen trifft viel Gefühl auf viel Asphalt.“

»Zwischen dem Hafen und seinen Gesichtern, In der bunten Bar mit den Neonlichtern Spricht ein alter Mann bei einer Menge Wein Über seine Qualen Und darüber, was früher mal schick war, Als er grad Doktor der Mathematik war, Und am Ende vergisst er gern mal Seine Rechnung zu zahlen. Ein anderer gibt zu, er wäre…

„Glaubt denen, die es erleben mussten!“

»[…] Der Aktionskreis ChristInnen gegen G20 hat sich an der Großdemonstration „Grenzenlose Solidarität statt G20? beteiligt und einen Einspruch in die aktuellen Diskussionen zum G20 Gipfel veröffentlicht , den wir hier zur Verfügung stellen. * Sie hatten es sich so schön vorgestellt in Hamburg: Für einen dreistelligen Millionenbetrag eine obszöne Inszenierung der Macht und Mächtigen…

Verfassungswidrig sind völlige Sicherheit ohne Freiheit und grenzenlose Freiheit ohne Sicherheit.

»[…] Viel zu wenig wird aber diskutiert, dass eine flächendeckende Überwachung öffentlicher Plätze und Straßen auch eine Bedrohung für die Demokratie sein kann. … | … Beispiele dafür sind nicht nur die stationären Überwachungskameras an öffentlichen Plätzen oder in U-Bahn- Stationen. Die Kameras werden mobil: Private und öffentliche Drohnen liefern Bilder und Filme aus der…

„I love the way you shine, love when you cross the line. Just give me one more sign – show me your desire. Don’t hide your love away – don’t wait another day!“

»Hallo Schatz,, hier bin ich Fühle mich wie neu geboren Du kannst es in meinen Augen lesen – mein Herz steht in Flammen Ich liebe deine Ausstrahlung (fühle mich von dir angezogen) Ich möchte, dass du die Grenze überschreitest Gib mir nur noch ein weiteres Zeichen zeig mir, wie sehr du mich begehrst Verstecke deine…

Nathan Meyer

»Nathan Meyer wurde am 12. Oktober 1874 in Neuwied als Sohn des Zigarrenmachers Samuel Meyer (geb. 24.9.1842, gest. 18.1.1920) und seiner Ehefrau Henriette (Jette, Jettchen), geb. Nathan, geboren. Die Familie wohnte in Neuwied in der Engerser Straße 72. Er wohnte mit seiner Ehefrau Bertha Meyer, geb. Moses, die er am 14.6.1902 heiratete, und den Kindern…

Loslassen.

„Verdammt!“ entfuhr es ihm als er die Treppe hinterkommend sie in der Küche stehen sah. Sie, das war seine Tochter Sophie, die vor vier Jahren bei einem Verkehrsunfall in Zweibrücken ums Leben kam. Seine Ehe hatte dieses Unglück und die damit verbundene, grenzenlose Trauer ebenfalls nicht überlebt. Seit zwei Jahren wohnte er allein in ihrem…

»Die Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt, sondern eine Geisteshaltung; …

… sie ist Ausdruck des Willens, der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität. Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit, Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit. Alt sein bedeutet nicht, viele Jahre gelebt zu haben. Man wird alt, wenn man seine Ideale aufgibt. Die Jahre zeichnen zwar die Haut – Ideale aufgeben aber zeichnet…

„I saw you crying at the discoteque.“

»Die ganze Stadt ist von der Hysterie erfaßt. Die Leute schreien und rufen. Eine ganze Generation ist auf den Beinen, Wenn sich das Discofieber ausbreitet wie eine Epidemie. Willkommen in der Leidenschaft des Beats. Heute Abend ist die Tanznacht. Die Teilnahme an der Völkerwanderung. Die Ansager geben klar zu verstehen, Die Art, wie man tanzt,…

Herzschmerz.

Er war des Lebens und der Liebe überdrüssig, aber nicht mutig und entschlossen genug, seinem Dasein eigenhändig ein Ende zu bereiten. Geld, ja Geld, besaß er dagegen wie Heu. –   1991 sah er einen Film von Aki Kaurismäki im Kino. Der hatte ihn beeindruckt; an ihn erinnerte er sich jetzt. –   Das örtliche…