Bundeswehr: Der Krieg soll attraktiver werden

„Ohne Wehrpflicht muss die Bundeswehr spannend und nett wirken, um Nachwuchs zu werben. Auslandseinsätze verkauft sie da schon mal als Abenteuer. | Nett wirken – nicht leicht für eine Armee | Karsch hält Schulvorträge für ein wichtiges Werbemittel. Seine Soldaten kommen ab der neunten Klasse. Kinder lassen sich leichter beeindrucken. | Mit Anzeigen in der Bravo wollten die Werber Jugendliche für „Abenteuercamps“ begeistern. Dabei vergaßen sie die Prinzipien der Uno-Kinderrechtskonvention, nach der Minderjährige unter 17 Jahren nicht für die Armee angeworben werden dürfen. | Über 27 Millionen Euro investiert das Verteidigungsministerium jedes Jahr in die Nachwuchswerbung.“

13.05.2013 | von Ruben Karschnick

alles lesen => http://www.zeit.de/studium/2013-05/bundeswehr-karrierecenter/komplettansicht

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.