Film „Ein Schloss in Italien“ von Valeria Bruni Tedeschi: Der Tanz mit einem leeren Schuh

„Dann stirbt der geliebte Bruder an Aids…. Am Tag der Beerdigung liegt Louise bäuchlings auf dem Bett und streicht mit der Hand über ein Paar weicher Wildlederschuhe von ihm. Sie küsst es. Dann steht sie auf und tanzt mit den Schuhen. Die Kamera zeigt nur ihre Füße. Und die leeren Schuhe. Ganz langsam dreht sich Louise mit ihnen, den Bruder unendlich vermissend. Manchmal sind Szenen so schön, dass sich ein Film alleine ihretwegen lohnt. | „Die zärtlichen Momente sind voller Gefühl, aber fern jeder Rührseligkeit“, hatte ein Kritiker der FAZ über das Regiedebüt von Valeria Bruni Tedeschi einst geschrieben. Dieses Lob trifft noch immer zu.“

22.05.2013 | von Wenke Husmann

alles lesen => http://www.zeit.de/kultur/film/2013-05/cannes-italienische-filme/komplettansicht

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.