Film: „Die wilde Zeit“ von „Olivier Assayas“: Das war der wilde Westen

„Der französische Regisseur Olivier Assayas erzählt eine Geschichte der Jahre nach 1968. Sein Film „Die wilde Zeit“ zeichnet das Porträt einer Generation, die das unmittelbar Politische hinter sich ließ, und ist ein Meisterstück des Kinos. | Man sieht, dass nichts, was hier gezeigt wird, nur Pose ist, bloße Virtuosität. Ein Lebensgefühl wird beschworen, aber nicht durch das routinierte Spiel von Könnern, sondern durch Anverwandlung. Die Jugend von 2012 verkörpert die Jugend von 1971. Sie gibt ihr zurück, was kein Schauspieler ihr geben könnte: Unschuld, Unmittelbarkeit, Verletzlichkeit. Und den Charme eines Bekenntnisses in Filmbildern. | Es ist endgültig Zeit, Olivier Assayas zu entdecken: „Die wilde Zeit“ ist sein Meisterwerk.“

29.05.2013 | von Andreas Kilb

alles lesen => http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/video-filmkritiken/video-filmkritik-das-war-der-wilde-westen-12198398.html

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.