Gegen die Diktatur der Best-Ager

„Gegen die Diktatur der Best-Ager | Vom echten Leben im falschen: Katja Kullmann erhebt ihre Stimme gegen junge Alte und alte Junge | … davon erzählen, wie im Westen plötzlich Bildung immer unwichtiger wurde, immer weniger zählte, und die Menschen, je ungebildeter sie waren, um so mächtiger wurden. | Katja Kullmann schreibt über Innenansichten. Sie schreibt, was mit den Jungen passiert, in einer Welt, in der die Alten jene Rente kassieren, die die Jungen nie bekommen werden, aber trotzdem weiterarbeiten, weil sie sich ja jetzt „best ager“ nennen, und weil sie von der hervorragenden Gesundheitsversorgung, in die die Jungen einzahlen, so gut leben, dass sie als 90 Jahre alt werden. | Kullmann schreibt, wie die vielgelobte und von allen propagierte Flexibilisierung zu einer permanenten Vorläufigkeit wird, sie schreibt, wie nominelle Freiheit de facto mehr Zwang bedeutet, wie das, was einst als Lebenskunst gedacht war, längst zur Überlebenskunst verkommen ist …“

21.07.2011 | von Rüdiger Suchsland

alles lesen => http://www.heise.de/tp/artikel/35/35161/1.html

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Link | Dieser Beitrag wurde unter RSOPlink, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.