Der Fall Mollath – Wer stört, wird zerstört

„“Wenn Sie so weitermachen, kommen Sie nie wieder heraus“ Was muss alles geschehen, damit ein Richter solch eine Drohung ausspricht? Und welche Tat bringt einen bis dahin unbescholtenen Bürger für möglicherweise immer in die forensische Psychiatrie? | Ein System von Schwarzgeldverschiebung zu behaupten, kann also als Teil eines paranoiden Gedankensystems gedeutet werden, wenn der Betreffende unkorrigierbar an der Wahrheit festhält. Dass es dieses System der Schwarzgeldverschiebung gegeben hat, weiß man nicht erst seit dem Sonderrevisionsbericht der Hypovereinsbank. Hierdurch wird nur festgehalten, dass die ehemalige Ehefrau von Mollath und ihre Kollegen in genau solch ein System involviert waren – genauso, wie es Mollath behauptet hatte und wie es ihm als wahnhaftes Gedankensystem ausgelegt wurde. | Gebe man einmal zu, dass es Fehlbegutachtungen gibt, dann würde es auch zu einer öffentlichen Diskussion um die Nachvollziehbarkeit und vielleicht auch Wissenschaftlichkeit von Gutachten und möglicherweise auch gleich der gesamten Profession Psychiatrie kommen. | Das ist der Kern, von dem sich jeder Interessierte selbst überzeugen sollte. Allen Gutachten fehlt die sogenannte innere Validität. Beschreibung und Deutung stehen zusammenhanglos nebeneinander. Es ist völlig unklar, wie die Interpretationen und Diagnosen zustande gekommen sind. | „Was machen wir Bürger mit denen, die nicht so sind wie wir, deren Leistungswert sie industriell unbrauchbar macht; wofür sind sie da und wie gehen wir mit ihnen um?“ Was macht man mit einem Mollath, der die ganze Zeit „nur stört“, der seinen Mitbürgern „auf die Nerven geht“, der einfach nicht aufhören will und das vermeintlich Unabänderbare nicht akzeptieren lernt? | Der Vorwurf Verschwörungstheorie kommt einem Denk- und Sprechverbot gleich. Will man sich nicht der sozialen Ächtung aussetzen, schweigt man lieber. Das Tabu dient dabei nur einem Zweck: Die verordnete Wirklichkeit darf nicht hinterfragt werden. In der Regel ist das auch gar nicht möglich, da die Informationsquellen monopolisiert sind. Wissen ist Macht. | Es sind bestimmte und bestimmbare Personen, die hier gegen den wichtigsten Grundsatz unserer Verfassung verstoßen haben und weiterhin verstoßen: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Es gibt ganz offensichtlich Personen, deren Menschenbild und deren Vorstellung von der Gleichwertigkeit aller Menschen korrumpiert ist. Ein elitäres Selbstbild geht einher mit der Höherbewertung der Menschen, die zur eigenen Gruppe gehörig betrachtet werden, und einer Abwertung derjenigen, die als anders, als fremd oder krank wahrgenommen werden. “

12.11.2013 | von Sascha Pommrenke, „Der Text von Sascha Pommrenke ist ein gekürzter Auszug aus dem Buch „Staatsversagen auf höchster Ebene. Was sich nach dem Fall Mollath ändern muss“ (208 Seiten, 12,99 Euro) … Die Autoren, Experten aus Justiz, Psychiatrie, Politik, Medizin und Medien, nehmen sich der Affäre Mollath an, denken aber über den Einzelfall hinaus und verdeutlichen: Die Missstände in Justiz und Psychiatrie sind groß. Kann es wirklich jedem passieren, plötzlich weggesperrt zu werden?“

alles lesen => http://www.heise.de/tp/artikel/40/40307/1.html & http://www.heise.de/tp/artikel/40/40307/2.html

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.