Im Tintenmeer

„Wie sammelt man also Wörter, die einem täglich begegnen am sinnvollsten ein? Meine Notizbücher, Blöcke, Post-It und Karteikartenstapel sind so chaotisch groß, dass ich sie in meinem 50l Trekking-Rucksack nicht mehr mitnehmen kann. Hinzukommt die Problematik, dass ich lieber ohne Balast reise. Bedeutet das die Wörter einfach liegen zu lassen? Wie soll ich mir alles merken, was ich erlebe, wenn ich es nicht aufschreibe und mitnehme?“ -|- Eine weitere Möglichkeit, Wörter einzusammeln, die einem täglich begegnen, ohne dass sie einen Trekking-Rucksach belasten, ist, die Möglichkeit der Sprachaufzeichnung, die ein Handy oder ein USB-Stick-großes Diktiergerät bieten.

Sandra schreibt...

Ich liebe die unendliche Weite des Meeres und den Blick zum unerreichbaren Horizont. Und immer wenn ich denke, ich wäre schon viel zu weit weg von meinem Tintenmeer, muss ich nur die Augen schließen. Mein Atem rauscht lauter als die Wellen. Mein Herzschlag übernimmt den Rhythmus der Brandung. Ich versuche zu relaxen.

Die große weite Welt der Schriftsteller überfordert mich. Es gibt so viel zu machen, lernen und entdecken, dass ich nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich möchte alles machen! Also probiere ich etwas aus, bereue den ersten Schritt unmittelbar und frage mich, ob die andere Entscheidung nicht die bessere gewesen wäre. Also versuche ich so viele wie möglich parallel mitzunehmen.

Ich habe Angst die Welt der Schriftsteller verlassen zu müssen, bevor ich genug von ihr gesehen habe. Darum bin ich so ungeduldig. Ich glaube nicht genug Zeit zu haben, um meine Wortabdrücke in den Sand zu schreiben. Bevor…

Ursprünglichen Post anzeigen 568 weitere Wörter

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPreblog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.