Karriereberatung

„Im Zentrum […] stehen die von mittlerweile acht Kultusministerien mit den deutschen Streitkräften geschlossenen „Kooperationsvereinbarungen“, die „Jugendoffizieren“ sowohl einen exklusiven Zugang zum Unterricht als auch eine Beteiligung an der Ausbildung von Lehramtsanwärtern garantieren … | … […] fordert sie ultimativ den „Stopp jeder Art von militärischer Werbung und Rekrutierung bei Minderjährigen“: „Jedes Jahr erreichen alleine die Jugendoffiziere und Wehrdienstberater der Bundeswehr rund 300.000 bis 400.000 Schüler, darunter auch Kinder von gerade einmal elf Jahren. … | … „Wir wollen den Mut und die Courage der Schülerinnen und Schüler, der Eltern, Lehrerinnen und Lehrer … würdigen und gleichzeitig ein Signal gegen den Mainstream der Militarisierung in unserer Gesellschaft setzen. Unsere Vorstellung ist, dass junge Menschen sich für Freiheit und Gerechtigkeit in Frieden, ohne Gewalt und Krieg, stark machen.“ … | … Auch den „Jugendoffizieren“ selbst erscheint es dringend erforderlich, die militärpolitische Propaganda zu forcieren, um die von der Berliner Führung gewünschten Einstellungen bei Schülern durchzusetzen. … | … Die neuerliche Propaganda- und Werbeoffensive der deutschen Streitkräfte entspricht der Neuausrichtung der Truppe zur global agierenden Interventions- und Besatzungsarmee, die ihren Personalbedarf nicht mehr aus Wehrpflichtigen, sondern aus Freiwilligen deckt. … | … […] wird die Bundeswehr allein im ersten Quartal dieses Jahres mehr als 800 Werbe- und Propagandaveranstaltungen durchführen. Diese richten sich überwiegend an Kinder und Jugendliche, die für den Dienst in den deutschen Streitkräften rekrutiert werden sollen. So besuchen die für die Personalwerbung zuständigen „Karriereberater“ des Militärs rund 120 gewerbliche Messen und Ausstellungen, 200 Schulen und 140 bei den Arbeitsagenturen angesiedelte „Jobcenter“ respektive „Berufsinformationszentren“. Hinzu kommen mehr als 160 Auftritte der „Jugendoffiziere“ der Bundeswehr, die insbesondere mit der militärpolitischen Propaganda gegenüber Schülern befasst sind.“

09.01.2014 | von german-foreign-policy

alles lesen => http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58769

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.