Testfeld Ukraine

„In Berlin ist unterdessen zu hören, der Machtkampf um die Ukraine könne als Testlauf für die künftige EU-Außenpolitik gelten, die nach dem Willen Berlins aggressiver als bisher auftreten soll. Der aktuelle Konflikt werde zum „Testfall für die Fähigkeit der EU, eine koordinierte Außenpolitik zu betreiben“, heißt es beispielsweise; die Ukraine sei „ein Testfeld für eine neue europäische Außenpolitik, die sich einmischt, Risiken eingeht und nicht wegguckt“. Medien bringen bereits spekulativ eine Ausweitung der Unruhen auf weitere Länder in Moskaus Einflussbereich oder gar auf Russland selbst ins Spiel. … | … Der prowestliche Staatsstreich geht – wie schon längst abzusehen war – mit einer weiteren Stärkung faschistischer Kräfte und einer Steigerung faschistischer Gewalt in der Ukraine einher. … | … Der Willkürcharakter der Berliner Politpraktiken ließ sich schon bei den Verhandlungen letzten Freitag deutlich erkennen, bei denen es noch um eine Übereinkunft zwischen Opposition und Regierung ging. Gemeinsam mit dem Faschistenanführer Oleh Tiahnybok („Swoboda“), mit dem „Mann der Deutschen“ in Kiew, Witali Klitschko, und mit Arsenij Jatsenjuk zwangen der deutsche Außenminister, sein polnischer Amtskollege und ein französischer Diplomat den ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch, ein „Abkommen“ zu unterzeichnen, das eine neue Regierung, eine Verfassungsänderung und vorgezogene Präsidentenwahlen vorsah. … | …  Die Willkürpraktiken Berlins und seines ukrainischen Personals, die bereits das Vorgehen vor dem Staatsstreich prägten, zeigen einmal mehr, dass die Bundesregierung zu allen Mitteln greift, um ihre geostrategischen Ziele durchzusetzen; in außenpolitischen Kreisen der deutschen Hauptstadt gilt die Intervention in der Ukraine dabei als Testlauf für eine künftige deutsch-europäische Weltpolitik.“

24.02.2014 | von http://www.german-foreign-policy.com

alles lesen => http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58806

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Testfeld Ukraine

  1. Bei aller Liebe, diese Bundesregierung darf alles – aber nur, wenn der Big Boss es erlaubt. War lang genug beim Bund um zu wissen, wer hier im Land das Sagen hat. Wir sind nur Vasallen der US-Amerikaner und sonst nichts! Wir haben keinen Friedensvertrag, kein Staatsvertrag und keine Verfassung und Besatzungstruppen mit atomaren Waffen gegen wen wohl? Als junger Mann dachte ich in rechts und links – Schnee von gestern – , weil es nur oben oder unten – oder Macht und Ohnmacht gibt! Gruß Lothar

    Liken

Kommentare sind geschlossen.