‚Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit.‘

– [Johann Christoph Friedrich von Schiller]

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu ‚Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit.‘

  1. S. Meerbothe schreibt:

    Hat dies auf Tüpflischiesser rebloggt.

    Liken

  2. S. Meerbothe schreibt:

    Wider die Lähmung. Sehr schön, nehme ich mit. :-)

    Gefällt 1 Person

  3. Lumpi13 schreibt:

    sehr schön, danke

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.