Über die scheinbare Eindeutigkeit von Geschlecht

„Wir müssen verstehen, welch zentrale Rollen Geschlecht und Sexualität bei der Zurichtung und Unterdrückung von Menschen in diesem Land spielen. … | … Geschlecht betrifft uns alle. Es spielt für ‚Jungen‘ und für ‚Mädchen‘ eine Rolle für die Möglichkeiten, die sie in der Bundesrepublik haben. Stereotype schränken die Möglichkeiten von uns allen ein. So gelten ‚Jungen‘ als geeigneter für logisches Denken, ‚Mädchen‘ für sprachliche Fähigkeiten – es ist selbstverständlich Quatsch, aber es wirkt. … | … dass es keinen Unterschied mehr macht, ob ein Mensch als ‚Mann‘ oder ‚Frau‘ gilt, in Bezug auf die Ressourcen, die dieser Mensch nutzen kann. … | … Es muss nun auch in Europa, explizit der Bundesrepublik Deutschland, darum gehen, dass Individualität und Ambiguität von Merkmalen gewertschätzt werden. … | … Heute, in dieser Gesellschaft werden Menschen hingegen bereits vor der Geburt als ‚weiblich‘ oder ‚männlich‘ erwartet und von Geburt an als Mädchen oder Junge unterschiedlich behandelt. Jeder Mensch wird auf eines der zwei Geschlechter zugerichtet, auch mit Gewalt. … | … Als studierter Biologe beschäftigt sich Heinz-Jürgen Voß auf einer biologisch-medizinischen Ebene mit der Idee der Geschlechterdekonstruktion. Seine kritischen Veröffentlichungen über die gesellschaftliche Konstruktion der Zweigeschlechtlichkeit haben große öffentliche Aufmerksamkeit erregt, da sie die traditionellen Geschlechterbilder grundlegend erschüttern.“

29.01.2014 | von Heinz-Jürgen Voß

alles lesen => http://www.sopos.org/aufsaetze/52e4f44448ce0/1.phtml

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Über die scheinbare Eindeutigkeit von Geschlecht

  1. Ich mag kein Schubladendenken. Alle Dinge, alle Menschen, alle Lebewesen sollten in ihrer Individualität wahrgenommen und Ihnen sollte mit dem entsprechenden Respekt begegnet werden. Die äußeren Geschlechtsmerkmale sagen wenig über das „Wesen“, dass in diesem Körper steckt. Es gibt innerlich feminine Männer und maskuline Frauen. Außerdem sollte jeder Mann seine feminine Facette in ihm und jede Frau auch ihre maskuline Facette in ihr „pflegen“.

    Gefällt mir

    • Lumpi13 schreibt:

      Ich sehe und liebe auch die Individualität der Menschen. Für mich ist das Leben, jedes Lebewesen ‚bunt‘. Leider haben nicht alle Menschen den Mut selbst ‚bunt‘ zu sein und/oder den Mut ‚bunte‘ Menschen zu akzeptieren.
      Danke für Deine Meinung. Ich freue mich über jeden Menschen der nicht in Schubladen denkt. Das gibt Hoffnung.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
      Liebe Grüße
      Lumpi

      Gefällt 1 Person

  2. Lumpi13 schreibt:

    Sehr interessanter Artikel. Danke fürs zeigen. Wie ist Deine Meinung dazu? Siehst Du es auch so wie beschrieben?

    Gefällt mir

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.