»Dinge, an die ich glaube«

»
– Geduld wird öfters belohnt, als man denkt
– Lieber ein einzelnes Wort von Herz zu Herz, als Plappern ohne Ende
– Man muss nicht immer Recht haben
– Wer sich lediglich für sich selbst interessiert, darf sich nicht wundern
– Zweimal hinschauen lohnt sich in der Regel
– Von nichts kommt nichts
– Freundschaften machen Leute
– Wenig fühlt sich so bitter an, wie die Gewissheit eines »zu Spät’s«
– Vieles wäre einfacher, würden wir uns gegenseitig besser zuhören
– Tanzen macht glücklich
– Ich selbst bin genug – hin und wieder vielleicht sogar zu viel
– Vertrauen ist das höchste und zugleich fragilste Gut zwischen zwei Menschen
– Grosse Träume haben noch keinem geschadet
– Die Hoffnung stirbt wahrhaftig zuletzt
– Manchmal ist es in Ordnung, sich wortlos umzudrehen und wegzugehen
– Emotionen sind Herdentiere
– Realität ist, was wir dafür halten, nicht mehr und nicht weniger
– Es gibt Bücher, die sind einem Freunde für ein ganzes Leben
– Die Zeit heilt tatsächlich Wunden
– Im Weg steht man sich immer nur selbst
– Scheiss auf die unsägliche Langeweile so genannter Makellosigkeit
– Am Ende kommt alles so, wie es soll
«

– [Emma denkt.]

Original veröffentlicht am 12.06.2014 um 08:51 Uhr von Emma denkt. in Texte.

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPcontemplation, RSOPreblog abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu »Dinge, an die ich glaube«

  1. Ruhrköpfe schreibt:

    Schöne Gedanken! Fröhliche Weihnachten und liebe Grüße, Annette :-)

    Gefällt 1 Person

  2. Xeniana schreibt:

    Ausgedruckt und an die wand gepinnt.Danke. Eine Wohltat diese Zeilen. Und dir ein wunderschönes Weihnachten. Xeniana

    Gefällt 2 Personen

  3. Emma denkt. schreibt:

    :-)

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.