Schuld und Angst

»Muss er seinem Kind sagen, dass er eine Freundin hat?«

»Jetzt weigert er sich, seinem elfjährigen Sohn etwas von seiner Beziehung zu Renate zu sagen, obwohl diese das Kind gerne kennenlernen würde. Renate kränkt diese Feigheit sehr, und sie überlegt, sich von Karl zu trennen, wenn er nicht zu ihr steht.
… | …
Liebe gedeiht am besten, wenn kein Partner dem andern abverlangt, sie zu beweisen. In den Beweisanträgen steckt meist Parteinahme: Ich habe dir meine Liebe bewiesen, jetzt beweise mir deine!
… | …
Vernachlässigt wird dabei, dass Renate in einer anderen Situation lebt als Karl. Sie hat weniger Schuldgefühle in Bezug auf das Zerbrechen ihrer Ehe. Daher fällt es ihr auch leicht, mit ihren Kindern über ihre neue Liebe zu sprechen.
… | …
Karl aber fühlt sich noch schuldig. Er ist nicht feige, sondern (über)ängstlich und will dem Kind nicht die Illusion rauben, dass Mama und Papa zwar nicht mehr zusammen sind, aber doch noch ganz für ihn da.
… | …
Ich sehe keinen Anlass, Druck auszuüben. Solche Geheimnisse halten selten lange; womöglich ahnt der Sohn schon, was der Vater ihm verschweigt.«

19.02.2015 | von Wolfgang Schmidbauer

alles lesen => http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/06/liebe-beweis-kind-freundin

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter liebreizend, RSOPLink abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Schuld und Angst

  1. nandalya schreibt:

    Kinder verstehen mehr, als Erwachsene oft glauben! Nimm die unschuldige Bemerkung der Tochter einer Freundin, die sagte, dass sie nun „2 Mamas“ hat.

    Gefällt 1 Person

  2. lebensfilm schreibt:

    Es kommt darauf an Wielange er diese Frau kennt….nach ein paar Monaten sollte man auf alle Fälle Klartext reden, sonst zerbricht die neue Beziehung, ich würde mich da auch sehr unwohl fühlen…. Schuldgefühl hin oder her…wenn dieses stärker ist als die neue liebe….na bitte,,,es dient nur niemanden die Schuld.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.