Auf Augenhöhe?

»Darf er von ihr Sex verlangen?
… | …
Es ist richtig: Sexualität hat mit Biologie zu tun. Die Befriedigung sexueller Bedürfnisse leistet zu einem ausgeglichenen Seelenhaushalt einen wichtigen Beitrag.
… | …
Das Problem von Marius und Verena hat aber nichts mit Triebdruck zu tun (da würde ja jede Form von Sex Abhilfe schaffen). Es steht für eine ängstliche, unsichere Bindung.
… | …
Marius kann sich eine sexuelle Befriedigung nur dann vorstellen, wenn Verena ebenso viel Interesse an dieser hat wie er.
… | …
Verena will keine Tankstelle sein, aber muss sie es so grob sagen?
… | …
Marius fürchtet sich, ausgeschimpft zu werden, wenn er seine Bedürfnisse artikuliert – und so passiert es dann auch.
… | …
Die Erotik droht unter dem Druck von biologischer These und moralischer Antithese ihre erlösende, spielerische Qualität zu verlieren.«

11.09.2014 | von Wolfgang Schmidbauer

alles lesen => http://www.zeit.de/zeit-magazin/2014/36/wolfgang-schmidbauer-sex-trieb

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter liebreizend, RSOPlink abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Auf Augenhöhe?

  1. Geht es nicht darum, eine Form der gemeinsamen Befriedigung sexueller Bedürfnisse zu finden, in Zeiten, in denen die Lust asynchron ist? Muss Mann/Frau nicht auch gönnen können? Die Erwartung, sexuell letztendlich nur dann wirklich befriedigt zu sein, wenn beide „gleich viel“ Lust haben und gleich viel befriedigt wurden, tötet schleichend die Lust, fördet Frust, begräbt am Ende gar die Liebe.

    Gefällt 1 Person

    • nandalya schreibt:

      Bei Männern bist du der Experte, lieber Bernd. Aber ich glaube, dass Mann generell zuviel Druck beim Sex aufbaut, den er ablassen muss. Frauen mögen liebevolles miteinander und nicht den sturen Rammler. Was ich von Freundinnen weiß, sie bleiben beim Sex oft „allein.“ Mann verwechselt Sex mit Leistungssport. Die Gefühle bleiben dabei auf der Strecke. Ich werde zum Thema (lesbischer) Sex die Tage etwas schreiben. Auch über das wohl von Mann oft falsch verstandene Thema weibliche Lust.
      Liebe Grüße von der (S)Expertin ;-)

      Gefällt 1 Person

  2. lebensfilm schreibt:

    Ja manchmal ist nix mehr zu retten… Jeder darf vom Partner sex wollen aber ob der Spaß noch dabei ist wenn man verlangt wonach man nicht verlangen mag weil man begehrt werden mag und das beidseitig….

    Gefällt mir

  3. S. Meerbothe schreibt:

    Ach so, was mir noch einfällt: Darf sie von IHM Sex verlangen? Das Problem stellt sich nämlich in beide Richtungen.

    Gefällt mir

  4. S. Meerbothe schreibt:

    Und manchmal kommt es soweit, dass nichts mehr zu retten ist. That’s Life.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.