„Du liebst mich eben weniger als ich dich“

»Menschen sind verschieden: Die einen wollen über ihre Gefühle sprechen, die andern nicht, sie zeigen ihre Gefühle eher im direkten Umgang mit dem Partner.
… | …
Liebe verbindet Unterschiede;
… | …
die Sehnsucht nach einem Gegenüber, das mich ganz versteht, wird sie nur erfüllen, solange es gelingt, alle Unterschiede auszublenden.
… | …
Richard sollte Marlene vermitteln, dass er sich über ihre Mails freut und sie gerne liest, auch wenn er selbst keine schreiben mag;
… | …
Marlene sollte aufhören zu erwarten, dass sich Richard irgendwann in ihr Spiegelbild verwandeln wird.«

02.04.2015 | von Wolfgang Schmidbauer

alles lesen => http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/12/liebe-fernbeziehung-mail-gefuehle

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter liebreizend, RSOPlink abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu „Du liebst mich eben weniger als ich dich“

  1. nandalya schreibt:

    Es sind meist falsche Erwartungen, die eine Liebe scheitern lassen. Der geliebte Mensch wird nie so sein, wie wir ihn gern hätten.

    Gefällt 1 Person

  2. Christiane schreibt:

    Was ich an diesen Kolumnen nicht mag, ist dieses Instantlösung-Gefühl. Fünf Sätze Einleitung und Frage, fünf Sätze Antwort. Fertig. Keine Zwischentöne, kein Spielraum.
    Ich könnte jetzt sagen: „Typisch Mann.“ :-)
    Aber ich sollte auch zugeben, dass ich in diesem angesprochenen Fall seiner Meinung bin.

    Gefällt 1 Person

  3. Schnipsel schreibt:

    Nur weil der andere anders liebt, liebt er deshalb nicht weniger.

    Unterschiedlichkeiten aushalten, das Beste daraus machen – eine wahre Herausforderung. Akzeptieren, dass der andere seine Liebe anders zeigt als man selbst – nicht immer ganz leicht, aber sehr erleichternd, wenn man die Akzeptanz gefunden hat.

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.