»Am schnellsten und schlimmsten«

»Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.«

Arthur Schnitzler

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu »Am schnellsten und schlimmsten«

  1. Dana schreibt:

    Wenn Vergessen auf Knopfdruck ginge, wären wir alle glückliche Menschen.

    Gefällt 1 Person

  2. lebensfilm schreibt:

    Bin anderer Meinung, einige Dinge sind unvergesslich, aber trotzdem verzeihbar

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.