Die geschenkte Haushälfte.

»Dass wir uns gegen einen Vergewaltiger wehren dürfen, scheint selbstverständlich.
… | …
Kommt aber jemand mit guten Absichten und Wohltaten, nach denen andere gierig greifen würden, ist es oft mit der Wehrhaftigkeit vorbei.
… | …
Es ist ein menschliches Grundrecht, sich Umarmungen zu entziehen, egal, ob diese böse oder gut gemeint sind.«

30.10.2014 | von Wolfgang Schmidbauer

alles lesen => http://www.zeit.de/zeit-magazin/2014/43/wolfgang-schmidbauer-partnerschaft-eigenheim

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter liebreizend, RSOPLink abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die geschenkte Haushälfte.

  1. kittygirl1988 schreibt:

    Nicht nur Umarmungen. Auch wenn etwas geschenkt werden will und man es aber nicht annehmen möchte – aus welchem Grund auch immer – ist das in meinen Augen grenzüberschreitend, wenn man das nicht akzeptieren kann.
    :)
    lg kitty

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.