»Die Geste mahnt ihn, Liebesrituale gemeinsam zu entwerfen.«

»„Ich will, dass du jetzt diesen Schlüssel in die Isar wirfst!“

Lis staunte nicht wenig, als ihr Freund Moritz während eines Spaziergangs durch den Englischen Garten auf einer Brücke plötzlich stehen blieb.

Er hatte ein silbern glänzendes, herzförmiges Schloss aus der Tasche gezogen, es um einen der Gitterstäbe am Geländer geschlossen und abgesperrt.

„Moritz“ und „Elisabeth“ stand in geschwungenen roten Lettern darauf.

Lis schaute auf den Schlüssel, auf das Schloss. Sie griff nach dem Schloss, studierte die Inschrift. Dann steckte sie den Schlüssel hinein, sperrte auf.

Sie lächelte Moritz an – und warf Schloss samt Schlüssel in die Isar.

„Ich dachte, du freust dich!“, wundert sich Moritz.

„Ich fände es albern, unsere Namen an eine Brücke zu hängen!“, sagt Lis.«

05.02.2015 | von Wolfgang Schmidbauer

alles lesen => http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/04/liebe-schloss-ritual-symbol

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter liebreizend, RSOPLink abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu »Die Geste mahnt ihn, Liebesrituale gemeinsam zu entwerfen.«

  1. Christiane schreibt:

    *gähn*, Herr Schmidbauer. Meine Güte.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.