Adventskalender – Türchen 10: Der letzte Schmetterling

»Denn auf der Erde löschte grade
Sein Flügelschlag das letzte Licht«

relalyric

Es schlich sich unbemerkt an Bord
Ganz klammheimlich in der Nacht
Und sie nahmen ihn mit fort
Niemand hat an ihn gedacht

So flog er nun weiter denn je
Ein Vertreter seiner Art
Unbedacht und unbesehn
Er der letzte seiner Art

Er verließ die Welt mit Ihnen
Diesen Menschen in Kostümen
Spürte wie die Kraft verschwand
Die ihn an die Erde band

Sie tauchen ein in schwarze Weiten
Voll totenstillem Sternenlicht
Er sollte sie nun begleiten
Doch wohin wusste er noch nicht

Er sollte nie mehr wiederkommen
Nie wieder den Windhauch spüren
Nie wieder das Gras berühren
Unter kühlen Morgensonnen
Nie wieder mit bunten Blüten
Spielen und den Nektar kosten
Nie wieder die Nachtluft fühlen
Und tanzen mit den Artgenossen

Wohin würde es ihn treiben?
In diesem kargen Stahlgestell
Kalte Lichter leuchten grell
Auf die Wesen mit zwei Beinen
Würden sie ihn sicher leiten?
Müde sahen sie sich an
Sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 129 weitere Wörter

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Bild | Dieser Beitrag wurde unter RSOPreblog abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.