Echt?

»Vollkommene Aufrichtigkeit ist der Weg zur Originalität.«

Charles Baudelaire

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Echt?

  1. Das Smamap schreibt:

    Theoretisch ja. In der Praxis wird das wohl eher darauf hinaus laufen, dass man an einigen Stellen, nicht so ganz aufrichtig ist, zumindest dann, wenn es niemandem schadet.
    Ich nehme z.B. für mich in Anspruch, nicht ans Tel/Smartphone zu gehen, wenn ich keine Lust dazu habe. Wenn ich z.B. ins Lesen vertieft bin oder koche oder grade esse, dann können sich die Dinger wund-klingeln.
    Oder wenn ein Paragraphen-Reiter einer Behörde nur sich selber oder seinen Paragraphen sieht, und es kein Problem für ihn wäre, die Dinge etwas flexibler zu sehen, dann bin ich dazu geneigt, die Dinge meinerseits flexibler zu sehen.
    Ich fühle mich deswegen jederzeit als „original“, wenn ich darauf achte, dass meine Belange zur Geltung kommen.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.