„Nie hörst du mir zu!“ | „Immer machst du die gute Stimmung kaputt!“

»… endlich ein Mann, der sie nicht betrügen würde
… | …
Jetzt […] fehlt nicht mehr Treue, wohl aber Aufmerksamkeit
… | …
„Nie hörst du mir zu!“
… | …
„du nutzt wirklich jede Gelegenheit, mir einen Vorwurf zu machen!“
… | …
In jeder Liebe spielen kindliche Bedürfnisse eine wichtige Rolle; oft entspinnt sich eine Konkurrenz, wer gerade Kind sein darf.
… | …
breitet Marianne ihr Innenleben aus und möchte dafür ungeteilte Aufmerksamkeit, während Hans den rüttelnden Falken mitbringt und dafür Mariannes Aufmerksamkeit möchte. Die Probleme durch solche Wettkämpfe bleiben harmlos, solange die entstehende Irritation durch eine liebevolle Bemühung ausgeglichen wird. Erst wenn das ausbleibt, braut sich über der Liebe die düstere Wolke einer Entwertung des Kindlichen zusammen, deren Blitze „immer“ und „nie“ heißen. „Nie hörst du mir zu!“, „Immer machst du die gute Stimmung kaputt!“«

Wolfgang Schmidbauer | DIE ZEIT | 12.11.2015 | Warum hört er ihr nie zu? | http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/44/liebe-beziehung-aufmerksamkeit

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPlink abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Nie hörst du mir zu!“ | „Immer machst du die gute Stimmung kaputt!“

  1. Dao Humanyu schreibt:

    Am Schönsten ist es, wenn beide ihr inneres Kind leben können, und nicht immer zwanghaft Erwachsene spielen müssen. :)

    Gefällt 1 Person

  2. nandalya schreibt:

    Vielleicht haben Yuki und ich einfach „nur“ Glück, diese Szenen einer Ehe nicht zu kennen. Vielleicht machen wir aber auch etwas richtig. :-)

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.