Freundlich reden und hässlich handeln.

»Ich habe vielmehr beobachtet, dass die Willkommenskultur – also die Äußerung von Frau Merkel und damit die der Regierung – von Anfang an und immer eine Arbeitsteilung war. Wenn Sie daran denken, was de Maizière parallel alles verlautbart hat und was er faktisch macht und in welch kurzem Abstand dann diese Öffnungspolitik gestoppt wurde – das waren keine zehn Tage, an denen die Grenzen tatsächlich offen waren, und die Agitation der rechten Fraktion innerhalb der Regierung, also der CSU, hat nicht aufgehört. Was geredet wird und was die Sprüche der Regierung oder was die Sprüche der Kritiker innerhalb und außerhalb der Regierung sind, ist also vollkommen losgelöst von der faktischen Politik. Von daher sehe ich keinen Versuch, die Politik zu ändern, ich sehe nur einen Versuch, diese rechte Mobilisierung auf keinen Fall zurückzuweisen. Es werden ja auf keiner dieser Demonstrationen, oder wenn Häuser angezündet werden oder wenn Menschen andere Gewaltaktionen verüben, diese Leute zur Rechenschaft gezogen.«

Professor Klaus-Jürgen Bruder, Vorsitzender Neue Gesellschaft für Psychologie

Professor Klaus-Jürgen Bruder, Regine Naeckel | Hintergrund – Das Nachrichtenmagazin | im März 2016 | „Die Politik führt permanent vor, dass die Bevölkerung sie keinen Pfifferling interessiert | http://www.hintergrund.de/201604033913/politik/inland/die-politik-fuehrt-permanent-vor-dass-die-bevoelkerung-sie-keinen-pfifferling-interessiert.html | Der Artikel erschien zuerst im aktuellen Hintergrund-Magazin 2, 2016. | Hier [1] können Sie das Heft einzeln bestellen oder Hintergrund abonnieren.

[1]: http://www.hintergrund.de/heft-bestellen.html

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.