Günther Tobias

»Günther Tobias wurde am 26.Mai 1935 als Sohn von Siegfried und Lina Tobias (geb. Gottschalk) in Oberbieber geboren. Die Familie wohnte in Oberbieber, Braunsbergstraße 32 (heute: Neuwied, Stadtteil Oberbieber).

Als 7-Jähriger wurde er 1942 deportiert. Das genaue Datum und das Deportationsziel sind unbekannt. Bekannt ist lediglich das Todesdatum: 18. August 1944.«

»[…] Schuld die auch wir hätten begehen können […]«

Quelle => http://stolpersteine-neuwied.de/index.php/8-personenbeitraege/248-tobias-guenther {abgerufen am 2016-03-24-10-51-45}

Vergessen ist der Ausgangspunkt von Wiederholung.

Unless the world learns the lesson these cruel fates teach, night will fall.

Stein248[1]

Advertisements