Die Trombone bei ‚Moon River‘ | Wie sie die Hoffnung erhält

Ich wollte Dir nicht viel sagen, nur dass ich
Heute ein altes Paar sah
Sie lachten über sich und hielten ihre Hände
Und er küsste ihr Haar

Etwas ließ mich erschaudern, etwas machte mich stolz
Sie zu sehen da ganz allein
Glücklich am Ende eines langen Lebens
Und alles ist aus Gold

Und wenn man nur wüsste, woher man kommt
Wenn man nur wüsste, wohin
Es einen unweigerlich führt
Und wann du mich das nächste Mal berührst

Tomte – Geigen Bei Wonderful World

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPmusic abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Trombone bei ‚Moon River‘ | Wie sie die Hoffnung erhält

  1. karfunkelfee schreibt:

    Oh, Tomte…☺️✨

    Gefällt mir

  2. Dao Humanyu schreibt:

    Schöne Gedanken. <3

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.