»Alle haben die Pflicht, Gastfreundschaft zu gewähren,

und das Recht aufgenommen zu werden, da wir alle in dem einen gemeinsamen Haus leben.
… | …
Den Eliten geht es mehr um die Verteidigung ihrer eigenen Privilegien als um die Sicherung der Rechte für alle.
… | …
„Wenn es alle wirklich wollten, würde sich die Erde innerhalb von einem Augenblick verwandeln.“
… | …
In Wirklichkeit sind wir einzig auf unseren guten Willen angewiesen.
… | …
Der gute Wille ist das einzig Gute, das in sich selbst gut und das unbeschränkt ist. Der gute Wille ist gut, oder es ist eben nicht guter Wille. Erscheint der gute Wille suspekt, so ist er nicht gut. Guter Wille setzt eine Öffnung für den anderen und bedingungsloses Vertrauen voraus. Dies ist für Menschen machbar.
… | …
„Man kann sich nichts innerhalb oder auch außerhalb der Welt vorstellen, das ohne Vorbehalt so gut sein kann wie der gute Wille.“
… | …
Wenn es uns um anhaltenden Frieden geht und nicht nur um einen Waffenstillstand oder eine momentane Befriedung, dann müssen wir universelle Gastfreundschaft und den Respekt universeller Rechte umsetzen.
… | …
Der Geist der Gastfreundschaft und Solidarität drückt sich so aus, dass das Leid eines Einzelnen zum Leid aller wird und die Vorteile des Einen zu den Vorteilen aller werden.
… | …
Denn solange solche Mittel der Gewalt existieren, wird der Starke den Schwachen bedrohen und werden Spannungen unter den Staaten bestehen, die die Grundlage für fortwährenden Frieden unterminieren.
… | …
Warum Gastfreundschaft? Für Kant „weil sich alle Menschen auf der Erde befinden und ausnahmslos alle das Recht haben, auf ihr zu leben und Orte zu besichtigen sowie die Völker, welche sie bewohnen. Die Erde gehört allen gemeinsam“
… | …«

Leonardo Boff | leonardoBOFF.com & Traductina | 23.11.2015 | Gastfreundschaft: unser aller Recht und Pflicht | https://leonardoboff.wordpress.com/2015/11/23/gastfreundschaft-unser-aller-recht-und-pflicht/ & https://traductina.wordpress.com/2015/11/23/gastfreundschaft-unser-aller-recht-und-pflicht/

Bitte beachtet: Der Text wurde nicht in der ursprünglich veröffentlichten Reihenfolge zitiert; ich empfehle, den Originaltext zu lesen.

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPlink abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu »Alle haben die Pflicht, Gastfreundschaft zu gewähren,

  1. nandalya schreibt:

    Ein Gedanke: Haben nicht auch Gäste eine Pflicht? Sich zu benehmen. Ich meine ja nur …

    Gefällt 1 Person

    • Ja, Gastrecht wird auch mißbraucht. Von Ausländern in Deutschland und von Deutschen im Ausland. Die fremde Sprache lernen und sich Sitten und Gebräuche aneignen und höflich und freundlich sein. Zurückhaltend. Gerne eigene Traditionen und Werte im Ausland pflegen. Nie missionieren wollen. | Was habe ich mich schon für deutsche Mitbürger im Ausland fremdschämen „müssen“.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.