»Und wenn man nur wüsste, woher man kommt | Wenn man nur wüsste, wohin | Es einen unweigerlich führt …«

»Beobachte einfach jedes Leiden und jedes Unglück ganz genau: Entweder gibt es etwas Angenehmes darin, das du nicht aufgeben möchtest, oder es enthält eine Hoffnung, die vor deiner Nase baumelt wie eine Karotte.«

OSHO, „Freude: Das Glück kommt von innen“

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu »Und wenn man nur wüsste, woher man kommt | Wenn man nur wüsste, wohin | Es einen unweigerlich führt …«

  1. Dao Humanyu schreibt:

    Vom Samen in den Sarg! :D

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.