Wo vor haben wir mehr Angst? Terroranschläge oder Verkehrsunfälle?

»Im Jahr 2015 sind in der EU insgesamt 26.000 Menschen durch Verkehrsunfälle ums Leben gekommen, nach 25.700 im Jahr davor.
… | …
Gleichzeitig gab es im vergangenen Jahr auf Europas Straßen 135.000 Schwerverletzte
… | …
76 Prozent der Opfer im Straßenverkehr sind Männer.
… | …
Insgesamt kommen die EU-Staaten bei der Reduzierung tödlicher Verkehrsunfälle nur schleppend voran.
… | …
Bereits im Sommer 2010 legte die EU-Kommission Leitlinien für mehr Straßenverkehrssicherheit im Zeitraum 2011 bis 2020 vor. Wichtigste Maßnahmen sind dabei, schwächere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer zu schützen, die Fahrausbildung der Verkehrsteilnehmer zu verbessern, die Verkehrsvorschriften konsequent durchzusetzen und eine sichere Infrastruktur im Straßenverkehr zu garantieren.«

Christoph B. Schiltz, Andre Tauber | DIE WELT | 28.03.2016 | Zahl der Verkehrstoten in Europa erstmals wieder gestiegen | http://www.welt.de/politik/ausland/article153722917/Zahl-der-Verkehrstoten-in-Europa-erstmals-wieder-gestiegen.html

Tja, da ist wohl vor lauter Angst vor Terroristen, das Geld für sicheren Verkehr ausgegangen‽

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Advertisements