Marie Elise Götzel

»Marie Elise Götzel wurde am 21. Mai 1894 als Tochter von Oskar und Agathe Flora Götzel geboren. Sie wohnte in Neuwied in der Rheinstraße 29 (heute: Rheinstraße 41).

Vermutlich wurde sie – ebenso wie ihre Schwester Alice – in das KZ Theresienstadt deportiert und dort wohl ermordet.«

»[…] Schuld die auch wir hätten begehen können […]«

Quelle => http://stolpersteine-neuwied.de/index.php?option=com_content&view=article&id=68:goetzel-marie-2&catid=8&Itemid=119 {abgerufen am 2016-06-30-21-42-39}

Vergessen ist der Ausgangspunkt von Wiederholung.

Unless the world learns the lesson these cruel fates teach, night will fall.

Stein68[1]

Advertisements