»Lasst euch die Kindheit nicht austreiben. …

Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut.
Sie vergessen sie wie eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt.
Früher waren sie Kinder,
dann wurden sie Erwachsene,
aber was sind sie nun?
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.«

Erich Kästner

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu »Lasst euch die Kindheit nicht austreiben. …

  1. kittygirl1988 schreibt:

    Mit Kinderaugen die Welt sehen – das ist viel schöner! Heute habe ich ein süsses Eichhörnchen in der Mittagspause beobachtet und bin glatt zu spät zurückgekommen. Ups… aber zu süss. :)

    Gefällt 1 Person

  2. karfunkelfee schreibt:

    Seltsam…ich schrieb heute in einem Kommi von einer Telefonnummer einer Kindheitsfreundin, die ich nicht vergessen kann, obwohl sie längst tot ist. Jetzt weiß ich endlich, warum ich sie noch erinnere, doch nicht erinnere, wann dieser erste Weltkrieg endete. Das schlage ich jetzt guten Gewissens nach. Wie gut, dass es Lexika gibt. Doch für Kindheitserinnerungen existiert kein Almanach, kein Lexikon und auch keine Enzyklopädie. Sie werden im Herzen gespeichert.

    Gefällt 2 Personen

  3. kat+susann schreibt:

    Ein guter Freund von mir sagt immer ?
    Erwachsene.. sind mir unheimlich.. irgendwie so „ver“wachsen..
    S.

    Gefällt 4 Personen

Kommentare sind geschlossen.