Bertha Meyer

stein1721

»Bertha Meyer wurde am 4. November 1892 als Bertha Schwarz in Korschenbroich/Gladbach geboren.

Sie wohnte zusammen mit ihrem Ehemann und Druckereibesitzer Erich Meyer, der Tochter Helga und dem Sohn Siegbert seit 1924 in Oberbieber, Weinbergstraße 7 (heute: Zum Aubachtal 16, Neuwied, Stadtteil Oberbieber).

Bertha Meyer arbeitete als Hausgehilfin in der Heil- und Pflegeanstalt (Jacobysche Anstalt) Bendorf-Sayn und wurde am 15. Juni 1942 ab Koblenz über Köln und Düsseldorf in das Vernichtungslager Sobibor deportiert. Laut Yad Vashem wurde die Familie im Lager Izbica ermordet.«

»[…] Schuld die auch wir hätten begehen können […]«

Quelle => http://stolpersteine-neuwied.de/index.php/8-personenbeitraege/172-meyer-bertha-2 {abgerufen am 2016-09-23-16-44-28}

Vergessen ist der Ausgangspunkt von Wiederholung.

Unless the world learns the lesson these cruel fates teach, night will fall.

Advertisements