„Der Mensch ist leider primitiv.“

»Die Verträge sind gemacht
Und es wurde viel gelacht
Und was Süsses zum Dessert
Freiheit, Freiheit.

Die Kapelle, rum-ta-ta
Und der Papst war auch schon da
Und mein Nachbar vorneweg

Der Mensch ist leider nicht naiv.
Der Mensch ist leider primitiv.

Freiheit, Freiheit,
Wurde wieder abbestellt.

Alle, die von Freiheit träumen,
Sollen’s Feiern nicht versäumen,
sollen tanzen auch auf Gräbern.

Freiheit, Freiheit,
Ist das einzige, was zählt.
Freiheit, Freiheit,
Ist die einzige, die fehlt.«

Westernhagen: Freiheit

Advertisements

2 Gedanken zu “„Der Mensch ist leider primitiv.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.