Alice May

»Alice May wurde am 30. Januar 1904 als Tochter von Max Eschelbacher und seiner Ehefrau Selma, geb Cahn, in Neuwied geboren. Sie war heiratete 1927 in Köln Jacob May, geb. am 9.11.1890 in Mayen; sie lebten in Berlin-Wilmersdorf. Auch Jacob May wurde Opfer der Shoa.

Sie wohnte in Neuwied, Mittelstraße 60 (heute: Mittelstraße 43) (ehemals Kaufhaus Eschelbacher) und Berlin.

Ab Berlin wurde sie am 12. März 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet.«

»[…] Schuld die auch wir hätten begehen können […]«

Quelle => http://stolpersteine-neuwied.de/index.php/8-personenbeitraege/151-may-alice-2 {abgerufen am 2017_02_11_22_54_35}

Vergessen ist der Ausgangspunkt von Wiederholung.

Unless the world learns the lesson these cruel fates teach, night will fall.

stein1511

Advertisements