„Das Hackebeil-Prinzip.“

»[…] Sie: „Was hast du? Willst du nicht mit mir zusammenziehen?“
*
Er: „Ich denke die ganze Zeit darüber nach, ob du wirklich mich meinst, oder ob ich nur praktisch bin, weil du sonst keinen hast“
*
Sie: „Ich dachte, mein Vorschlag ist der beste Beweis, dass ich dich meine!“
… | …
Es sind seine Gefühle, die für eine engere Bindung nicht reichen.
… | …
Wenn Michael auf eine Frau warten will, die ihm das Gefühl vermittelt, er sei wirklich gemeint, sollte er das Sabine klar sagen und sie nicht als Opportunistin entwerten. […]«

Wolfgang Schmidbauer | DIE ZEIT
| 08.10.2015 | Liebt sie ihn wirklich, oder denkt sie nur praktisch? | http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/39/liebe-pragmatismus-beziehung

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter liebreizend, RSOPlink abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Das Hackebeil-Prinzip.“

  1. Christiane schreibt:

    Eine(r) liebt immer mehr. Das ist nicht unmöglich auszubalancieren, aber mit Sicherheit nicht leicht.

    Gefällt 2 Personen

  2. nandalya schreibt:

    Emotion trifft auf Ratio. And the winner is …?

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.