„Nimm mich in die Arme.“

»Die Wüste war heiß, die Berge war’n hoch
Das Wasser war tief und ich fand dich doch
Ich habe dir geschworen, dass du mir nicht entkommst
Du bist für mich geboren, ich lebe nicht umsonst

Bin kein Rockerfeller und bin auch kein Beau
Ich kann auch nicht treu sein, ich lüg sowieso
Ich habe dir geschworen, bei dir wird’s anders sein
Du bist für mich geboren, bist meine Ewigkeit

Weil ich dich liebe, noch immer und mehr
Weil ich dich brauche, ich brauch dich so sehr
Ich habe Sehnsucht, ich verzehr mich nach dir

Nimm mich in die Arme, sieh mir ins Gesicht
Versuch mir zu sagen „Ich liebe dich nicht“
Es wird dir nicht gelingen, der Preis wäre zu hoch
Du bist für mich geboren, ich lass dich nie mehr los«

Westernhagen: Weil ich dich liebe

Advertisements

2 Gedanken zu “„Nimm mich in die Arme.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.