„Ich werde dir mein Herz geben, dir meine Schulter leihen.“

»Wenn ich für dich weinen wollte,
würde es dich trösten?
Wenn ich es regnen ließe für dich,
wäre es für dich doch nur Wasser.
Um dich herum ist Nacht,
und in deiner Hand tobt ein Sturm;
ganz unten bist du
und ich schaffe es nicht, dich da raus zu holen.

Ich fühl´ mich machtlos, deine Welt zu verändern,
machtlos, deinem Schmerz ein Ende zu bereiten.

Aber ich werde dir mein Herz geben, dir meine Schulter leihen,
dir mein Herz geben, dir meine Schulter leihen.

Wenn ich für dich rennen wollte,
würde es dich trösten?
Wenn ich für dich fliegen würde,
würdest du trotzdem nicht von der Stelle kommen.
Es ist schlimm, das mit ansehen zu müssen,
denn ich bin doch ein Teil von dir
und es ist furchtbar, nicht zu wissen,
was ich für dich tun kann.

Ich fühl´ mich machtlos, deine Welt zu verändern,
machtlos, deinem Schmerz ein Ende zu bereiten.
Nach Kräften versuche ich, für dich eine „feste Burg“ zu sein.
Ich versuche alles, um dir die Freude wiederzugeben.

Wenn die Nacht dich auseinanderzureißen droht
und du deinen Traum verloren hast;
wenn du voller Angst steckst und vollkommen durcheinander bist,
werde ich dir mein Herz geben, dir meine Schulter leihen.«

Heather Nova: Heart And Shoulder

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s