Genny, der Sohn des Paten Don Pietro, …

… war mit seinem Lehrmeister Ciro unterwegs, einen Auftrag auszuführen.

Donna Imma, die Frau des Paten, die sich zu sehr von ihrem Pietro emanzipierte, ließ sich Badewasser und -zusatz ein. Nachdem sie sich entkleidete, glitt sie ins körperwarme Wasser.

Ciro und Genny, die flundernplatt unter Donna Immas großem Bett versteckt gelegen hatten, warteten, dass keine Geräusche mehr aus dem Badezimmer drangen.
Dann drangen sie ins Badezimmer ein und verrichteten ihr tödliches Geschäft. Genny war ein gelehriger Schüler. Donna Imma musste nicht sehr leiden.

Als Genny und Ciro das Badezimmer verließen, fiel Ciros Blick auf die leeren Packungen am Badewannenrand „Totes Meer Badesalz“ las er.

Inspiration: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/06/18/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-25-17-wortspende-von-elke-boehm-de/

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Genny, der Sohn des Paten Don Pietro, …

  1. Anna-Lena schreibt:

    Fein, dein Krimi-lein, ein Kurzkrimi in 10 Sätzen :-)

    Gefällt 1 Person

  2. Christiane schreibt:

    Warte mal … der bringt da doch nicht gerade seine Mutter um?????
    Coool, eine Krimigeschichte … :-)
    Sonntagsgrüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.