»Georgine Mayer«


»Georgine Mayer/Meyer wurde am 30. Juli 1869 als Georgine Hecht in Frankfurt/Main geboren.

Sie wohnte zuerst in Frankfurt und Köln, später in Neuwied, Schloßstraße 22 (heute: Schloßstraße 13).

Georgine Mayer wurde ab Trier über Köln am 28. Juli 1942 in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und dort am 6. Dezember 1942 ermordet.«

»[…] Schuld die auch wir hätten begehen können […]«

Quelle => http://stolpersteine-neuwied.de/index.php/8-personenbeitraege/175-mayer-georgine-2 [abgerufen am 2017_07_02_13_38_46]

Vergessen ist der Ausgangspunkt von Wiederholung.

Unless the world learns the lesson these cruel fates teach, night will fall.

Holocaust | Mehr als ein Trostpflaster | Über die Stolpersteine ging man irgendwann hinweg. Dann kam ein privates Forscherteam mit einem aufrüttelnden Buch.
http://www.zeit.de/2017/05/stolpersteine-forschung-nationalsozialismus-opfer-oswald-pander/komplettansicht

Advertisements

2 Gedanken zu “»Georgine Mayer«

  1. Ich danke Dir sehr für diesen Beitrag, ein „Gefällt mir“ geht nicht, ich war vor ein paar Tagen in Theresienstadt, darüber gibt es keine Sprache mehr — aber was sonst können wir tun, als wenigstens hinzufahren und dort zu sein

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.