Nicht Zensur. Nicht Verbote. Dem Fake und dem Irrtum immer und immer wieder die Wahrheit entgegensetzen.

»Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.«

Johann Wolfgang von Goethe

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nicht Zensur. Nicht Verbote. Dem Fake und dem Irrtum immer und immer wieder die Wahrheit entgegensetzen.

  1. Ulli schreibt:

    sag ich doch: nichts ändert sich wirklich…

    Gefällt 1 Person

  2. transmutation.me schreibt:

    Wer findig genug ist, eine Lüge glaubhaft darzustellen, mag lieber geradezu die Wahrheit sagen.

    Oscar Wilde

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.