»Weg, weg, komm weg von hier. Nichts hält dich mehr an diesen Orten, nicht einmal diese hellblauen Blumen.

Weg, weg.
Auch nicht dieses graue Wetter,
voll mit Musik
und Männern, die dir gefallen haben.

Es ist schön
Viel Glück mein Schatz
Ich träume von dir
………….

Weg, weg.
Komm mit mir

Steige ein in diese ungewisse Liebe,
verpass das nicht, für nichts auf der Welt.
Weg, weg.
verpass das nicht, für nichts auf der Welt.
Die Vorstellung der der Kunst Varietee
Und einer der in dich verliebt ist

Steige ein, in diese ungewisse Liebe,
voll mit Männern
Weg, weg.
Steig ein und nimm ein heißes Bad.
Hier, ein hellblauer Bademantel.
Draußen regnet eine kalte Welt.«

Paolo ConteVia con me

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPmusic abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu »Weg, weg, komm weg von hier. Nichts hält dich mehr an diesen Orten, nicht einmal diese hellblauen Blumen.

  1. Karl schreibt:

    Paolo Conte, ich mag ihn sehr. Hatte auch mal einen Beitrag und einige onträger von ihm im Regal.

    Wenn man sich, youtube sei Dank, dass man es kann, verschiedene Konzertmitschnitte von ihm anhört, merkt man, dass er die meisten Stücke immer wieder neu interpretiert.

    Gefällt 1 Person

    • Karl schreibt:

      Bei mir hatte ich mal diese Version mit (fast) perfekt dazu geschnittenen Tanzszenen von Ginger Rogers und Fred Astaire. Sie passen m.E. so schön zum leicht nostalgischen Stil von Paolo Conte

      Gefällt 1 Person

  2. sugar4all schreibt:

    super…schon lange nicht gehört…!!!!! Welch genialer Klassiker!

    Gefällt 1 Person

  3. karfunkelfee schreibt:

    Einer, von dem vier Scheiben in meinem Plattenregal stehen.
    Fein, ihn hier bei Dir wiederzuhören.✨

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.