„Mancher sitz vielleicht allein zu Hus, dä su jän ens widder laache dät.“

»Ein alter Mann steht vor der Kneipentür
der so gerne etwas trinken würde
Doch er hat viel zu wenig Geld
Egal, wie lange er es zählt

In der Kneipe ist die Stimmung hervorragend
aber niemand sieht den alten Mann
doch da kommt jemand mit einem Bier in der Hand
und spricht ihn einfach an

Trinke doch einen mit, stelle dich nicht so an
Du steht hier die ganze Zeit herum
Auch wenn du kein Geld hast, das ist völlig gleichgültig
trinke mit und sorge dich deswegen nicht

Mancher sitz alleine zuhaus
der so gerne wieder lachte
Ganz still wartet er nur darauf
dass jemand zu ihm sagt

Trinke doch einen mit, stelle dich nicht so an
Du steht hier die ganze Zeit herum
Auch wenn du kein Geld hast, das ist völlig gleichgültig
trinke mit und sorge dich deswegen nicht«

Bläck FöössDrink doch eine met

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPmusic abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu „Mancher sitz vielleicht allein zu Hus, dä su jän ens widder laache dät.“

  1. nandalya schreibt:

    Fast heimatliche Klänge :D

    Gefällt 1 Person

  2. mikesch1234 schreibt:

    Jajajaj, bald ist der 11.11. und die tolle zeit beginnt :))))

    Gefällt 1 Person

  3. trixisonnenschein schreibt:

    Ohhh wie schön
    In Studienzeit unsere Hymne mit unseren Jungs aus Duisburg.
    Wunderbarr Tagesanfang Danke sehr

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.