Jahrestag.


Leonie liegt auf dem Bett in ihrem zehn Quadratmeter großen Zimmer und starrt durch das Dachfenster auf den kleinen Ausschnitt des abendlichen Nachthimmels zu Beginn der Blauen Stunde.

Im kleinen Kofferradio läuft die Schlussphase des Bundesligaspieltages.

Allmählich dringt ein leises, buntes Flackern an ihr Auge: rot, gelb, grün, weiß.

Ihr Blick richtet sich auf den Kalender: Zweiter Dezember Zweitausenddreiundzwanzig, Samstag, der Tag vor dem ersten Advent, der Tag vor ihrem 25. Advent …

Wie jeden Samstag am Vorabend des ersten Advents hat er das Grundstück mit Lichterketten illuminiert und die Lichterkette mit den scheußlich bunten Birnchen um ihre Hütte geschwungen.
Wie jedes Jahr an diesem Tag wird er ihr einen Adventskranz aus Plastikzweigen und LED-Kerzen mitbringen.
Wie jeden Abend wird er sich zwei Stunden später, nachdem er gekommen war, die Hosen wieder anziehen und das Zimmer, ihr eine gute Nacht wünschend, wieder verlassen.

Im Radio verklingt Gary Moores „Still got the Blues“.

„SWR1 – Achtzehn Uhr – Die Nachrichten.
Heute jährt sich zum sechsten Mal die Entführung der damals fünfzehnjährigen Leonie S. …“

Inspiration: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/12/03/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-49-50-51-17-adventsetueden/

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Jahrestag.

  1. Anna-Lena schreibt:

    Eine echte ‚Bernd‘-Geschichte, mit Gänsehauteffekt.
    Eine gute Adventszeit für dich,
    Anna-Lena

    Gefällt 2 Personen

  2. Christiane schreibt:

    Wunderbare Geschichte, sehr scheußlicher Gedanke dahinter. :-(
    Schönen ersten Advent dennoch! :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 3 Personen

  3. gkazakou schreibt:

    auf so ne Geschichte muss man erst mal kommen….Pfui Teufel, und gut geschrieben.

    Gefällt 5 Personen

  4. Oha…. Wie erschreckend und furchtbar. Und sehr gut transportiert!

    Gefällt 5 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.