Nützlicher Idiot.


Angesichts der aktuellen Umfragewerte musste sich das Dreigestirn A., S. und F.-W. etwas einfallen lassen.
Vor allem S. wollte nicht seinen Namen mit dem drohenden schlechtesten Abschneiden in der Geschichte seiner Partei verbunden wissen.

Ihnen kam eine geniale Idee: S. würde auf den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur verzichten und F.-W. als Außenminister folgen, wenn dieser an die Staatsspitze wechselte; A. bliebe zunächst Bundesministerin für Arbeit und Soziales und der liebe M. aus W., der in Brüssel bald arbeitslos werden würde, könne neuer Parteivorsitzender und Kanzlerkanditat des Untergangs werden.

Nach der Bundestagswahl trete M. dann als auf ganzer Linie Gescheiterter von der politischen Bühne ab und A. und S. könnten Partei- und Fraktionsvorsitz unter sich aufteilen.

Doch M. schnitt – gerade auch im Verhältnis zur anderen großen Partei – nicht so schlecht ab, wie erwartet und blieb.

Nachdem die Jamaika-Koalition nicht zustande kam, witterte das Dreigestirn eine neue, letzte Chance M. loszuwerden.

F.-W., Architekt von Hartz-IV und ausgebuffter Polit-Profi, „zwang“ M., entgegen M.s Überzeugung, die große alte Partei in der Opposition erneuern zu wollen, sich in Koalitionsverhandlungen zu begeben und flüsterte ihm ein, dann auch ein Ministeramt anzustreben, wohl wissend, dass Partei- und Staatsvolk diesen erneuten Wortbruch mit Kehrtwende nicht verzeihen, M. mit Häme übergösse und er daraufhin alle Ambitionen fallen lassen werden müsse.

Das Dreigestirn saß am Schwerdonnerstag feixend, knallvergnügt und Pippi Langstrumpf dreistimmig intonierend „2 x 3 macht 4 – widdewiddewitt und 3 macht 9e ! Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt …“ zusammen und freute sich angesichts seines genialen Schachzuges.
S. lechzte schon nach seiner nächsten Auslandsreise.

Für M. war Weiberfastnacht der vorgezogene Aschermittwoch: an seinen spröden Fingernägeln piddelnd, saß er am Wieverfastelovend, Ober- und Unterhemd locker über der Hose hängend, mutterseelenallein und verlassen in seinem Büro, stand kurz vor einem Ohnmachtsanfall und fühlte sich sowas von angekohlt; aber sowas von.

Inspirationen: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2018/02/11/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-07-18-wortspende-von-redskiesoverparadise/ & https://365tageasatzaday.wordpress.com/2018/02/04/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-06-18-wortspende-von-visitenkartemyblog/

Dieser Artikel ist unter CC BY-NC-ND 4.0 lizenziert.
[Teilen erlaubt mit Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung]

7 Gedanken zu “Nützlicher Idiot.

  1. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 07.18 – Ein alter Bekannter – Geschichtszauberei

  2. Klasse, Bernd und passend zum Karneval, wenn nicht auch bittere Realität dabei wäre. :mrgreen:
    Wer fragt uns denn, ob wir uns nicht angekohlt fühlen und nach dem Piddeln der letzten Monate nicht einem Ohnmachtsanfall nahe sind??????????????????????????

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s