˙ǝqǝıl ɹǝp ʇsǝɟ

„Merry Christmas“, wünschten sie einander, der „gefallene“ und der gelbe Engel, im Führerhaus des Abschleppwagens sitzend und mit einem heißen Becher Punsch aus der Thermoskanne anstoßend, nachdem ihr Wagen aus dem Graben gezogen war und hinter ihnen auf der Pritsche weilte – ihr Mann hatte nicht einmal versucht, sie anzufrufen.

Sie lag in eine kuschelige Decke eingehüllt auf der Rückbank ihres Autos, als nach ca. zwei Stunden der gelbe Abschleppwagen vor ihr hielt.

Die mürrische Stimme am anderen Ende der Mobilfunkverbindung betonte, es sei der Heilige Abend, sie müsse sich sehr gedulden, schließlich würden auch die Pannenhelfer in Ruhe feiern wollen.

Angesichts des Plattens auf der Beifahrerseite vorne und der Tiefe des Grabens, blieb ihr nichts anderes, als die Pannenhilfe ihres Automobilclubs anzurufen.

Etwas zu schnell fuhr sie durch die Linkskurve der Kreisstraße, die Räder mit den abgefahrenen Winterreifen konnten die Spur nicht halten und sie landete im Straßengraben.

Tränen liefen ihr aus den halb zugequollenen Augen über die Wangen und verzerrten ihren Blick auf die Landstraße.

Den Schmerz ignorierend sprang sie auf, setzte sich ins Auto und fuhr ziellos durch die Nacht.

In ihrer Wut übersah sie den auf dem Weg zur Garage liegenden Roller, stolperte und landete Bäuchlings im frischen Schnee.

‚Boah, da stehe ich den ganzen Morgen in der Küche und bereite den Seitan-Braten mit allem Pipapo vor und er hat nichts besseres zu bemerken, dass er schon ein wenig dem Sauerbraten seiner Mami hinterhertrauere und versucht mich dann mit ‚Liebes, du musst jetzt aber nicht eifersüchtig sein‘ zu beruhigen.‘

Die Tür flog auf, sie stürmte heraus und schrie aufgebracht: „Feier doch dein Scheiß-Weihnachtsfest alleine!“ – die an diesem heiligen Abend leis herniedersinkenden Schneeflöcklein schienen kurz innezuhalten.

Die Personen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.

Inspiration I: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2019/02/03/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-06-07-19-wortspende-von-petra-schuseil/

Inspiration II: https://projekttxt.net/2018/12/05/das-zwoelfte-wort-2018/

Dieser Artikel ist unter CC BY-NC-ND 4.0 lizenziert.
[Teilen erlaubt mit Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung]


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu ˙ǝqǝıl ɹǝp ʇsǝɟ

  1. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 08.09.19 | Wortspende von wortgeflumselkritzelkram | Irgendwas ist immer

  2. violaetcetera schreibt:

    Weihnachten kommen manchmal ziemlich tief vergrabene Konflikte ans Tageslicht. Schön beschrieben!

    Gefällt 1 Person

  3. Petra Schuseil schreibt:

    …. die Schneeflöcklein … scheinen kurz innezuhalten.
    Gefällt mir sehr … schönen Abend noch.

    Gefällt 1 Person

  4. Christiane schreibt:

    „Fest der Liebe“, genau. Ob Valentinstag oder Weihnachten – manches ändert sich nie oder doch nur sehr langsam. Und manchmal ist es viel schwieriger, als man sich wünscht, souverän zu sein.
    Liebe Grüße
    Christiane, seufzend

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.