„All I need are trees and flowers and some sunlight, where memories are being made and where the old one dies, where love ain’t lies.“

» Isoliert von der Aussenwelt
Haben Wolken das ganze Licht geschluckt
Ich habe keine Kontrolle, es sieht so aus, als ob
Meine Gedanken die ganze Zeit umherirren,
Wenn ich versuche, das Leben ohne dich zu leben

Vögel fallen von den Dächern
Aus dem Himmel wie Regentropfen
Keine Lieder, kein Selbstgefühl

Selbst sein, das ist, was ich falsch mache,
Dann möchte ich lieber nicht recht haben
Aus Hoffnung wurde Angst und
Mit meinem einem Flügel kann ich nicht fliegen
Ich umklammere meine Träume fest bei Sonnenaufgang
Und darum

Fallen Vögel von den Dächern
Aus dem Himmel wie Regentropfen
Keine Lieder, kein Selbstgefühl
Vögel

Hin zu einem Ort ohne Angst, ohne Mondlicht

Alles, was ich brauche, sind Bäume und Blumen und etwas Sonnenlicht

Wo Erinnerungen gemacht werden und die alten sterben
Wo Liebe nicht verloren ist

Vögel fallen von den Dächern
Aus dem Himmel wie Regentropfen

Vögel fallen von den Dächern
Aus dem Himmel wie Regentropfen
Keine Lieder, kein Selbstgefühl
Darum fliegen Vögel nicht «

Anouk
Birds


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPmusic abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.