„Die Liebe liebt bis das Herz zerspringt. Bis das Universum explodiert. Bis die Sterne vom Firmament fallen. Bis die Engel der Apokalypse singen über den Dächern der Stadt.“

Er bewunderte sie für ihre Fähigkeit, mit unbewegtem Gesicht auf ihrem Smartphone zu chatten – wenn er chattete, konnter jeder sehen, in welcher Stimmung er gerade war.

abc.etüden | Tulpenzwiebel, kurzweilig, auferstehen

abc.etüden | Kartoffel, anzüglich, bevormunden

Einem glücklichen Umstand zufolge stand ihr Schreibtisch gegen seinen und nun sah er erstmals, wie ihr Gesicht immer wieder leuchtete und ihre Lachfältchen sie zauberhaft aussehen ließen.

War es anzüglich, sie zu fragen, ob sie verliebt sei?

Nein, nicht verliebt, nur ein netter Kontakt, antwortete sie ihm.
Der Unterton dieser Untertreibung dröhnte in seinen Ohren.

Schon kurz darauf waren sie und der nette Kontakt ein Paar und kehrten der Welt den Rücken.
Seine Welt voller Hoffnungen, irgendetwas für sie sein zu können, zerbarst.
Sein Inneres Kind war außer Rand und Band und wollte ihn bevormunden, sie fallen zu lassen wie eine heiße Kartoffel.

Er gab ihm nicht nach, nahm es stattdessen auf den Schoß und tröstete es, dass es doch geliebt werde und eine nicht erwiderte romantische Liebe keine Ablehnung darstelle – es gab nichts zu tun, die Dinge sind nun einmal so, wie sie sind und konnten nicht verändert werden.

Entspannt wischten beide anschließend bei Tinder oft nach links, manchmal nach rechts und ganz selten nach oben.

 

Die Personen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.

 

Inspiration: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2019/04/21/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-17-18-19-wortspende-von-agnes-podczeck/

Dieser Artikel ist unter CC BY-NC-ND 4.0 lizenziert.
[Teilen erlaubt mit Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung]


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu „Die Liebe liebt bis das Herz zerspringt. Bis das Universum explodiert. Bis die Sterne vom Firmament fallen. Bis die Engel der Apokalypse singen über den Dächern der Stadt.“

  1. Agnes Podczeck schreibt:

    Schön, er nahm das innere Kind auf den Schoß – wirklich ein wunderschönes Bild.
    Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Danke. Dieses Bild habe ich mir von Stefanie Stahl und ihrem lesenswerten Buch „Das Kind in dir muss Heimat“ finden, entlehnt. Das Bild mit dem Schoß ist ein tröstliches Bild, in einem TV-Film galt das auch für die Traurigkeit, die wie eine Katze auf den Schoß kommt und die man streicheln soll, bis wieder vergeht. Liebe Grüße, Bernd

      Gefällt 1 Person

  2. violaetcetera schreibt:

    Ich finde, das ist ein sehr guter Umgang mit dem inneren Kind. Wenn es sich verstanden fühlt, wird es meistens ruhiger, dagegenhalten hilft oft nicht.

    Gefällt 1 Person

  3. Katharina schreibt:

    Ein schöner und trauriger Text, leider verstehe ich das Ende nicht, da ich Tinder nicht kenne. Wischen in unterschiedliche Richtung steht für Ja, Nein und vielleicht?
    Grüße, Katharina.

    Gefällt 1 Person

    • Danke!

      Nach links wischen bedeutet, dass die Person auf den ersten Blick uninteressant ist, nach rechts wischen bedeutet, dass die Person auf den ersten Blick interessant ist und nach oben wischen bedeutet, dass die Person auf den ersten Blick sehr interessant ist. Die andere Person erfährt in der kostenlosen Version nichts davon, sieht aber garantiert in ihrem Stream die Person, die sie nach oben wischte. Bei einem Rechtswisch ist nicht sicher, dass die andere Person das eigene Profil im Stream sehen wird. Wischen ggf. beide nach rechts/oben ist es ein Match und beide werden darüber informiert und können sich austauschen.
      [Ich hoffe doch, dass ich das Prinzip richtig verstanden und wiedergegeben habe. ;-) ]

      In meiner Geschichte soll dieser letzte Satz für die Hilflosigkeit meines Protagonisten stehen, für eine Übersprungshandlung, aber auch dafür, dass er gelernt hat, gelassen zu bleiben; er hätte genausogut eine Patience legen können.

      Liebe Grüße, Bernd

      Gefällt 3 Personen

  4. Christiane schreibt:

    Tolle Alternative 😉
    Lieber Bernd, dich erwischt es auch: Diese Woche kommen keine Pings für die Etüden durch. Bitte hinterlasse mir doch einen Kommentar mit dem Link.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.