»Geschichte ist uns die Erinnerung, um die wir nicht nur wissen, sondern aus der wir leben.« [1]

» […] Geschichtsbewusstsein […] ist Teil unserer Menschlichkeit, ja mehr noch: die Voraussetzung dazu.
… | …
Erst wenn man etwa die Geschichte der Flüchtlinge und Migranten in ihrer Komplexität und Tiefe versteht, werden die Betreffenden in ihrem Schicksal erkennbar.

Und erst dann können wir Vorurteile abbauen, uns einfühlen und ihnen wirklich gerecht werden.

Geschichtsbewusstsein führt zum Verstehen, Verstehen wiederum zu einem besseren Umgang: mit uns selbst, mit den anderen, mit der Welt.

Geschichtsbewusstsein befördert nicht weniger als die Humanität in einer Gesellschaft. […] «

Martin Hecht, Versunken in Geschichtslosigkeit, Psychologie Heute, 05/2019, Seite 31 ff

[1]: Karl Jaspers


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPZitat abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.