„Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.“ [1]

Inhaltshinweise: Dieser Text kann Bilder physischer oder psychischer Gewalt erzeugen, die für sensible Menschen belastend sein können (hier u.a. Dystopietödliche KrankheitSchock, Selbsttötung, Betrug, Anthropophagie, Verlassensein, Panik)! Die entstehenden Bilder können Flashbacks auslösen und bisher blockierte Erinnerungen freisetzen. Der Autor übernimmt keine Haftung für entstehende psychische oder seelische Schäden. Lesen Sie den Text bitte nicht, wenn Sie entsprechend sensibel oder sensitiv sind.


Zuerst bemerkte sie die ungewöhnliche Schwellung und fragte sich, wo sie sich wohl diese Prellung zugezogen haben könnte.

Allmählich fing es um die Schwellung herum an zu schmerzen und als sie ständig müde war, die Nachbarn sie auf ihre Blässe ansprachen und sie immer dünner wurde, entschloss sie sich, einen Arzt zu konsultieren.

Nach dreimonatiger Wartezeit auf diesen Termin, befragte sie der Arzt ausführlich, untersuchte sie per Ultraschall und spritzte ihr ein jodhaltiges Kontrastmittel; nach der Computertomographie erklärte ihr der Arzt, dass sie nur noch wenige Wochen zu leben habe, das Weichteilkarzinom bereits Tochtergeschwülste in der Lunge gebildet habe. –

 

abc.etüden | Gewächshaus, jodhaltig, fälschen

abc.etüden | Gewächshaus, jodhaltig, fälschen

Erstmals seit Menschengedenken handelten alle Regierungen der Erde konzertiert: sie fälschten systematisch die Messergebnisse.

Als die Zahl der Krebserkrankungen und -toten explodierte, konnten sie die Zahlen nicht länger frisieren und offenbarten das wahre Ausmaß der weltweiten Verseuchung.

Ein Drittel vom Rest der Menschheit versank in tiefe Apathie, das zweite Drittel verübte Suizid und das letzte Drittel rastete in Panik aus. –

 

Versteckt vor der Öffentlichkeit entwickelten und bauten die 62 reichsten Menschen eine Flotte von 62 riesigen Raumschiffen mit jeweils 3 Modulen.

Jedes dieser Raumschiffe verfügte über ein Gewächshaus mit einem wesentlichen Querschnitt der Flora, einem Zoo mit einem wesentlichen Querschnitt der Fauna, riesigen Samen- und Gen-Datenbanken und einem Hotel für die jeweiligen Familienangehörigen.

Ein Raumschiff nach dem anderen startete zu seiner Odyssee mit ungewissem Ausgang, als die übriggebliebene Menschheit sich kannibalisierte. –

 

Nachdem das letzte der Raumschiffe lautlos in einem schwarzen Loch verschwand, verschwand auch der übelste Parasit des Universums.


[1]: Offenbarung 22,13


Die Personen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.


Inspiration: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2019/10/06/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-41-42-19-wortspende-von-reisswolfblog/


Dieser Artikel ist unter CC BY-NC-ND 4.0 lizenziert.
[Teilen erlaubt mit Namensnennung – Nicht-kommerziell – Keine Bearbeitung]


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPfiction abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu „Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.“ [1]

  1. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 43.44.19 | Wortspende von Café Weltenall | Irgendwas ist immer

  2. Pingback: Das Überleben der Reichsten | Rubikon | Red Skies over Paradise

  3. Hoffende schreibt:

    „…verschwand auch der übelste Parasit des Universums“ – dieser Schluss verschafft mir irgendwie selische Erleichterung.

    Gefällt 1 Person

  4. violaetcetera schreibt:

    Ich finde das leider nicht so unrealistisch. Wer Geld hat, wird sich retten können, der Rest muss mit den Folgen leben.

    Gefällt 1 Person

    • Die 62 reichsten Menschen besitzen heute schon so viel wie die ärmere Hälfte der Menschheit. | „Einer Studie zufolge betrug im Jahr 2000 der Gini-Koeffizient weltweit 0,892. Demnach besitzt das reichste Prozent der Weltbevölkerung 40 % des Weltvermögens. Die reichsten 10 % besaßen zusammen 85 % des Weltvermögens, die ärmeren 50 % zusammen nur 1 %.“ -Vermögensverteilung lt. Wikipedia

      Gefällt 1 Person

  5. Katharina schreibt:

    Sehr dystopisch, aber irgendwie gar nicht so unrealistisch. Andererseits bin ich eher ein positiver Mensch und sehe deine Geschichte als Warnung.
    Grüße, Katharina

    Gefällt mir

  6. Christiane schreibt:

    Ich frage mich, ob man mit den Raumschiffen bereits so weit ist, dass man eine größere Menge Menschen „auf den Mond“ schießen könnte. „Übelster Parasit“, tja …
    Wirklich verstörend, wenn man darauf herumdenkt.
    Liebe Grüße
    Christiane 🤔

    Gefällt 3 Personen

  7. Myriade schreibt:

    Da hast du uns aber radikal eliminiert !

    Gefällt 2 Personen

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.