Die Klimabewegung muss künftig über das Verhältnis zum Kapitalismus reden, um nicht in das System integriert zu werden

» […] die globale Klimabewegung muss sich die Frage stellen und den Systemchange zur entscheidenden Frage machen.
… | …
es [ist] politisch fahrlässig, den Eindruck zu erwecken, man könnte vom Kapitalismus schweigen, wenn es um die Umweltkrise geht.
… | …
Der Kapitalismus beginnt, auch diesen Protest in die eigene Systeme einzuspeisen.
… | …
es [wäre] höchste Zeit, wenn die kapitalismuskritischen Teile der Klimabewegung, die unter dem vagen Titel Change for Future bekannt wurden […] aus ihrer Versenkung auftauchen würden.
… | …
Es wäre an der Zeit, nicht mehr über Thunberg, sondern über den Zusammenhang zwischen Kapitalismus und Klimakrise zu reden, wie es die Leipziger Gruppe Workers For Future getan hat. In ihren Texten bringen sie die Klimakrise in Zusammenhang mit der kapitalistischen Produktionsweise und nennen auch […] einige Möglichkeiten, da etwas zu ändern. Eines ihrer gar nicht bescheidenen Ziele lautet: „Partizipation und demokratische Mitgestaltung in Branchen und Betrieben sind bei Klimaschutzfragen ein Gebot der Stunde.“ […] «

Peter Nowak | Telepolis | 12.12.2019 | Abschied von Thunberg | https://www.heise.de/tp/features/Abschied-von-Thunberg-4614063.html

Sollte sich der Urheber des hier verlinkten und zitierten Artikels durch das Posten dieser Verlinkung oder dem ganz oder teilweisen Zitieren aus dem verlinkten Artikel in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um einen kurzen Kommentar und einen Beleg der Urheberschaft. Das Beanstandete wird dann unverzüglich entfernt. | Eventuelle Werbung in optischer Nähe zu diesem Artikel stammt nicht von mir, sondern vom Social-Media-Hoster. Ich sehe diese Werbung nicht und bin nicht am Verdienst oder Gewinn beteiligt.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPLink abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Klimabewegung muss künftig über das Verhältnis zum Kapitalismus reden, um nicht in das System integriert zu werden

  1. Das ist in der Tat die größte Gefahr für eine sinnvolle, wegweisende Klima- und Umweltbewegung. In der Politik sehe ich zurzeit nur profitorientierte Bestrebungen.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.