– XXVII.III.MMXX –

Heute Morgen im Supermarkt meines Vertrauens gewesen. Baustellenzäune kanalisieren den Zugang. Unübersehbare Plakate fordern eindeutig dazu auf, nur noch mit Einkaufswagen den Markt zu betreten.

Warum Einzelne sich nicht daran halten, weiß ich nicht.

Gerade Männer, beobachte ich, halten sich nicht an die Regeln.

Männer! Wenn auf dem Fußballplatz die Schuhspitze des einen Spielers die Wade des anderen Spielers auch nur streift, springen sie von ihren Sitzen auf und fordern harte Bestrafung für diese eindeutige Tätlichkeit, das wäre nach den Spielregeln ein zu ahndendes Foul. Stehen in gewissen Männerwelten Spielregeln über Allgemeinverfügungen, Verordnungen, Gesetzen?


Die MitarbeiterInnen des Marktes erkenne ich nur noch an ihren Augen. Wie gut, dass ich Menschen in die Augen sehe. Dabei fällt mir ein: gab es da nicht vor kurzem eine Diskussion. Burka? Nikab? Hidschab? Tschador? Na dann:
die Viruslamisierung des Abendlandes schreitet voran. (-;


Das Hamstern wird verfeinert: jetzt sind die Brötchen ausverkauft. Nicht nur hier. Auch anderswo, wie mir eine Kollegin gestern schrieb.


Ich warte auf die Corona-Virus-Massentests; auf der Datenbasis können vernünftige Entscheidungen getroffen werden. Das Sinnieren einzelner Unverantwortlicher über schnelle Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen ist kaum erträglich.


Ulrich Bauch
vom Arbeiter-Samariter-Bund rechnet damit, dass in Deutschland 2,4 Millionen mit dem Coronavirus Infizierte intensivmedizinisch behandelt werden müssen. Solange es keinen Impfstoff gebe, sei es „die absolut richtige Strategie, die Verlangsamung des Virus mit allen Mitteln zu betreiben“, sagte er im Dlf.
[Zum Hören: https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:audio_id=819542 oder zum Nachlesen: https://www.deutschlandfunk.de/bundesgeschaeftsfuehrer-des-arbeiter-samariter-bundes.694.de.html?dram:article_id=473366]


Martin Mair
erklärt den Sinn einer Atemschutzmaske: „Erkrankte können damit Gesunde schützen. Wer sich etwa mit dem Coronavirus angesteckt hat und sich unbedingt in der Öffentlichkeit bewegen muss, schützt mit einer Atemschutzmaske seine Mitmenschen – sollte aber trotzdem ausreichend Abstand halten. – Echten Schutz gegen Viren bieten nur spezielle Masken der Schutzklasse FFP3 – sie filtern mindestens 99 Prozent kleinster Partikel aus der Luft. Das Problem: Mit ihnen fällt das Atmen schwer.“ Eine Maske der Schutzklasse FFP3 sollten sich also nur diejenigen antun, für die die Begegnung mit dem Virus tödlich enden könnte und die mit einer schweren Atmung kein Problem hätten. [Zum Hören: https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:audio_id=819461 oder zum Nachlesen: https://www.deutschlandfunkkultur.de/maskeauf-gegen-corona-wie-sinnvoll-ist-der-mundschutz.2165.de.html?dram:article_id=473335]


Es wird das erste Osterfest nach 1945, an dem sich die Menschen verstecken.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPdiary abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu – XXVII.III.MMXX –

  1. mikesch1234 schreibt:

    ich bin sehr dafür, mal einen Landkreis exemplarisch durchzutesten.
    So wie es die Isländer momentan für ihr ganzes Land machen.
    Auch Antikörpertests – wieviele das Virus schon hatten.

    Die ganzen Statistiken taugen nicht viel, da jedes Land anders rechnet und zählt und testet.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich verstehe es auch nicht, dass manche fordern, dass die Ausgangsbeschränkungen gelockert werden. Und beim Einkaufen? Ich gehe nur noch in den kleinen Laden, in dem sich die Kundschaft ordentlich benimmt. Das ist ein Familienbetrieb mit Kundschaft aus der Nachbarschaft. Zwar ist er ein bisschen teurer, aber ich habe ja im Moment sowieso wenig Gelegenheit zum Geldausgeben.

    Gefällt 2 Personen

    • Kraulquappe schreibt:

      Das dachte ich mir dieser Tage auch: ich geh jetzt nur noch zum Vollcorner, da läuft das alles recht ordentlich ab (im Vergleich zu Rewe und Edeka). Und die paar Euro, um die das pro Woche teurer ist, sparen wir ja grad locker an anderen Stellen ein.

      Gefällt 2 Personen

    • Ich habe mein Kaufverhalten so umgestellt, dass ich Kaufland meide, weiterhin und mehr bei REWE (zu Fuß), das kaufe, was ich im dm (zu Fuß) (und MÜLLER online bestellen => zu Fuß abholen) nicht bekomme.

      Liken

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.