– XXXI.III.MMXX –

Zwölfter Tag im ununterbrochenen Homeoffice.

Als damals die PolitikerInnen erklärten, die Atomkraft sei sicher und die WissenschaftlerInnen sich Duelle „unsicher vs. sicher“ lieferten, glaubte ich den PolitikerInnen – zurecht – nicht.
Warum glaube ich den PolitikerInnen heute, dass der Coronavirus gefährlich ist? Vielleicht deswegen: es ist immer gut ein Modell zu haben, z.B. die Altenheime. Habe ich jemals von Massenerkrankungen und ganz vielen zeitgleichen Toten in Alten- und Pflegeheimen gehört? Beim Noro-Virus vielleicht. Ansonsten nicht. Hätte es diese Fallzahlen bereits gegeben, wir hätten davon gehört, denn diese Heime stehen im Fokus der Öffentlichkeit und gefühlt wird über jeden Dekubitus (zurecht) berichtet.
Und dann wird gerade so getan, als hätte das Volk all seine Grundrechte verloren. Schauen Sie sich doch den Grundrechtskatalog einmal an.
Ja, von den vielen Grundrechten ist die Versammlungsfreiheit zurzeit nicht gegeben. Sie konkurriert mit dem Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Und wenn zwei Grundrechte miteinander konkurrieren oder gar kollidieren, dann muss man eine Wahl treffen. Wir haben uns mehrheitlich für das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit entschieden.
Ich bitte aber jeden, der sich in seinen Grundrechten jetzt unverhältnismäßig verletzt fühlt, doch vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen, damit es Gelegenheit bekommt, zu prüfen, ob die Wahl von der Regierung verfassungskonform getroffen wurde.

Im dm gewesen. Scheinbar wird der Po jetzt mit Haushaltspapier abgewischt: ausverkauft, genau so wie Toilettenpapier und Desinfektionsmittel.

Philipp Hübl, Philosoph und Publizist sprach im Dlf: „Nach Schätzungen der Experten werden sich 60 Prozent der Deutschen infizieren. Angenommen fünf Prozent benötigen Intensivmedizin und ein Prozent stirbt. Das hieße: knapp 50 Millionen Infizierte, 2,5 Millionen Krankenhauspatienten und 500.000 Tote. Selbst um den Faktor zehn gemindert, wäre die Lage also katastrophal. … Jedes Leben ist gleich schützenswert. Moralisches Abwägen wirkt da kalt und berechnend, besonders wenn es um Menschenleben geht. Doch leider führt in Extremsituationen kein Weg daran vorbei. Schon vor der Krise haben wir übrigens nicht alles getan, um Leben zu schützen. So sterben in Deutschland jährlich 3000 Menschen im Straßenverkehr, die wir retten könnten, würden wir Autos verbieten. Das tun wir nicht, weil die Folgekosten zu hoch wären.“ [Nachhören Nachlesen]
Nein, denke ich, umgekehrt wird ein Schuh daraus, wir müssen zukünftig auch viel mehr Menschen schützen: im Straßenverkehr, bei jeder Grippewelle und vor allem vor der kommenden Klimakatastrophe. Unsere Enkel werden im Erleben der Klimakatastrophe über Coronavirus müde lächeln. Wir brauchen dringend einen anderen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwurf.

Üben Sie schon mal an Dummys Verstorbene zu waschen und zu kleiden. In Corona-Zeiten machen die Bestatter das nämlich nicht mehr: Bestattungen in Zeiten von Corona [dlf Nachhören]

Füttern Sie ruhig Tauben in dieser Zeit: Stadttauben – Warum sie wegen Corona verhungern könnten.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter RSOPdiary abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.